Beginner

Das große Krypto-Lexikon

Nachfolgend eine Liste von gängigen Begriffen aus der Krypto-Welt um Neulingen den Einstieg zu erleichtern. Fragen und Ergänzungen gerne in die Kommentare.

AssetEin Asset bezeichnen wir als ein Gut, das einen bestimmten Wert zugeordnet wird. In unserer mittlerweile digitalen Welt werden digitale Güter, wie z.B. Programme, Bilder, Songs besser handelbar gemacht. Aber auch physische Produkte können ein Asset sein. So handeln wir heute immer noch mit dem klassischen, physisch vorhandenen Gold, doch lässt dieses sich auch digital als ein Asset abbilden und somit natürlich viel leichter über den ganzen Globus handeln. Ein Asset ist also immer eine Abbildung von Vermögen, ob physisch vorhanden oder eben nur digital.
BagholderBesitzer von Kryptowährungen. Wer seine Coins aus Panik vor Verlusten verkauft wird als “Weak Baghoder” bezeichnet.
BitcoinEine digitale Kryptowährung, die elektronisch geschaffen und über eine dezentrale Datenbank, einer Blockchain, verwaltet wird. 2008 wurde die Idee der Blockchain und Bitcoin als erste Anwendung in dem Artikel "Bitcoin: A peer-to-peer electronic cash system" vorgestellt. Der Autor war versteckt sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto und ist bis heute unbekannt. Es entstanden die ersten 50 Bitcoins. Bitcoin gilt als die Mutter der Blockchains.
BlockchainIst die eigentliche Technologie, auf der die Kryptowährungen basieren wie z.B. Bitcoin und Ethereum. Die Blockchain bildet eine Kette von Datensätzen (deshalb Blockchain) in der Einträge unveränderbar dokumentiert und dezentral – also z.B. auf Tausenden Geräten – abgespeichert werden. Zum Beispiel die Bitcoin-Transaktionen. Die Blockchain wird oft auch als dezentrales Buchhaltungssystem bezeichnet (Distributed Ledger). Es existieren verschiedene Formen von Blockchains. Es gibt private, öffentliche und konsortium Blockchains. Generell übernimmt eine Blockchain meist immer die Aufgaben des Mittelsmann. Immer da wo der Mittelsmanns bisher eine wichtige Rolle spielte und immer da, wo Vertrauen, Sicherheit, Automatismus und Effizienz eine wichtige Rolle spielen werden.
BullishTrading-Vokabular. Abgeleitet vom Bullenmarkt. Wenn mit steigenden Kursen zu rechnen ist, wird der Coin als “Bullish” bezeichnet.
Cold StorageDie Aufbewahrung von Kryptowährungen in einem Paper- oder Hardwarewallet, also einer Offline-Speicherung. Dabei wurden nur Kryptowährungen auf das Wallet eingezahlt und keine Auszahlungen gemacht. Der private Schlüssel wurde also noch kein mal genutzt. Ein Cold Storage wird ‘Hot’, sobald von dieser Adresse eine Transaktion ausgeführt wurde.
EthereumEthereum basiert ebenfalls auf einer Blockchain und ist ebenfalls eine Kryptowährung, die vor allem durch die “Smart Contract”-Funktion populär geworden ist und somit die Funktionen des Bitcoins sogar erweitert. Ethereum bezeichnet sich selbst als Plattform für dezentralisierte Apps (DAPPS). Damit lassen sich z.B. Apps auf einer Blockchain realisieren, ohne dass diese auf zentralen Servern gehostet werden müssen. Die Vorteile einer Dapp sind ebenfalls die Vorteile einer Blockchain, als zum Beispiel Sicherheit durch unveränderbare Daten und Erreichbarkeit. Hier gibt es fast keine Grenzen, um seine Ideen darauf zu verwirklichen, da Ethereum eher als Plattform dient.
Fiat/FiatgeldFiatgeld oder Fiatwährungen bezeichnet man die Währungen, die von Staaten ausgegeben und kontrolliert werden, es handelt sich dabei meist um das jeweilige staatliche Anerkannte Zahlungsmittel. Als Beispiel, der Euro wird im gesamten Euroraum als Zahlungsmittel akzeptiert. Im United Kingdom aber nicht mehr, dort ist das britische Pfund das offizielle Zahlungsmittel, was auch von der britischen Zentralbank ausgegeben wird. Eine Währung kann zu einer sog. Leitwährung aufsteigen, wenn es auch oft außerhalb des eigentlichen Währungsraumes akzeptiert wird. Der US-Dollar ist ein gutes Beispiel, er wird auch oft als inoffizielles Zahlungsmittel in anderen Ländern akzeptiert, oft Staaten aus der dritten Welt. Die Menge und Wert von Währungen hängt von der jeweiligen Wirtschaftsleistung der Staaten und ihrer Geldpolitik ab. Die Zentralbanken kontrollieren der Schaffung und Zinssetzung den Wert einer Währung. Dies nennt man Geldpolitik. Der große Unterschied zwischen Fiatwährungen und Kryptowährungen ist, das letzterer nicht von einer zentralen Instanz kontrolliert werden und die Geldpolitik (Wieviel Geld wird geschaffen) im Code der Blockchain festgelegt wird.
FOMOFear of Missing Out. Beschreibt die “Angst”, dass der Kurs eines Coins durch die Decke geht, ohne das man investiert ist.
ForkIn der Kryptowelt wird hier die Spaltung einer Blockchain in zwei oder mehr neue Pfade beschrieben. Man unterscheidet zwischen der Hard- und Softfork. Softforks werden für Updates genutzt und sind weniger kompliziert. Hardforks hingegen können aus einem Coin z.B. zwei machen, wie das bei dem Litecoin (früher ebenfalls Bitcoin) und Ethereum Classic (früher Ethereum) der Fall war. Hardforks müssen gemacht werden, wenn z.B. Funktionen eingeführt werden sollen, die vorher verboten waren. Ein gutes Beispiel ist die Bitcoin Cash Fork im August. Ein 8MB Block ist im alten Bitcoinprotokoll nicht erlaubt, erst einer Hard Fork erlaubt es, dass größere Blöcke bis 8 MB akzeptiert werden können. Wenn nicht alle Teilnehmer im Netzwerk dieses Update tragen wollen, dann spaltet sich das Netzwerk und die Blockchain forked in zwei separate Chains.
FUDFear, Uncertainty and Doubt. Die Verbreitung von Angst, Unsicherheit und Zweifel über einen Coin.
Hard WalletsDie privaten Schlüssel liegen hier auf einem Offline-Gerät, ähnliche eines USB-Sticks, aber mit grundlegend anderer Funktion. Das Gerät wird mit einem PIN gesichert und kann sogar sicher auf öffentlichen Rechnern genutzt werden. Ledger Nano, Trezor sind z.B. beliebte Hard Wallets.
HODLWird in der Community verwendet, um zu sagen, dass man einen Coin behält. Wird oft dann verwendet, wenn ein Kurs gerade crashed oder extrem steigt. Der Ursprung des Begriffs kommt aus einem Bitcointalk.org Forum Post vom 18. December 2013. , in dem ein User etwas betrunken schreibt: “I AM HODLING“.
ICOInitial Coin Offering. Hier werden Coins/Tokens erstmalig verkauft oder verteilt, bevor sie dann eventuell offiziell an Börsen gelistet werden. ICOs sind ähnlich wie das Crowd Funding, allerdings ohne jegliche Sicherheiten und/oder Ansprüche.
Konsens Algorithmus
Der Algorithmus einer Blockchain-Anwendungen über den die Einigung gefunden wird, welcher Block für die Mehrheit (52%) gültig ist und somit an die Blockchain-Kette gehängt werden kann. Es gibt viele verschiedene Methoden. Die Bekanntesten sind Proof of Work(Bitcoin), Proof of Stake(Stratis) und z.B der Tangle (IOTA)
LamboDer Traum/Wunsch durch die starke prozentuale Steigerungen von Kryptowährungen sich einen Lamborghini zu verdienen bzw. sehr reich zu werden.
Market CapDie Marktkapitalisierung beschreibt das gesamte Volumen (Geld), welches sich in einem bestimmten Markt (z.B. Bitcoinmarkt) befindet und somit immer wieder von A nach B transferiert wird (Handel). Um die Marktkapitalisierung (K) eines Coins zu erhalten, nimmt man den aktuellen Wert (w) eines Coins mal der sich aktuell im Umlauf befinden Coins (N). Also N *w = K
Mit diesem Wert kann man sich ein Bild machen, wie wertvoll ein Coin z.B. im Vergleich zu anderen Coins ist, da natürlich gilt: Umso höher die Marktkapitalisierung ist, desto größer ist die Nachfrage eines Coins. Die Marktkapitalisierung ist ein guter Parameter um Coins miteinander zu vergleichen, da die Menge und Wert an Coins sich teilweise stark unterscheidet.
MiningDer Prozess zur Konsengenerierung wie z.B. bei Proof of Work.
MooningDer Kurs steigt extrem – quasi bis zum Mond!
Node
Netzwerkknoten. Das Bitcoin-Netzwerk besteht aus vielen Netzwerkknoten (Nodes) über die die Transaktionen verifiziert und verteilt werden. Eine Fullnode enthält zudem alle Daten der Blockchain. Jeder kann eine Node betreiben, indem er z.B einem Bitcoin Core Client herunterlädt und online laufen lässt.
PaperwalletEine Möglichkeit Bitcoins offline (Cold Storage) zu speichern. Um ein Paperwallet zu erstellen, nutzt man einen Generator (Achtung: unbedingt auf Seriöse Quellen achten), der den privaten Schlüssel erzeugt, der dann wiederum auf Papier ausgedruckt wird. Auf diesen Private Key werden dann die Kryptowährungen gesendet.
Proof of StakeEin Konsens-Algorithmus. Eingesetzt z.B. bei Stratis. Ethereum möchte langfristig auf diesen Algrithmus wechseln. Kurz gesagt ist hier das Motto: um so mehr Coins ich besitze, desto mehr Transaktionen kann ich validieren und desto mehr Entlohnung (Reward) erhalte ich. Dabei werden die eingesetzten Coins als eine Art Pfand zur Rückversicherung eingefroren. Das heißt: Verhalte ich mich nicht richtig, verliere ich meine zum Mining eingesetzten Coins.
Proof of WorkEin Konsens-Algorithmus. Aktuell bei Bitcoin und Ethereum eingesetzt, um Blöcke zu generieren. Ein Beispiel: Das Bitcoin-System versieht jeden – auch zukünftigen Block – mit einem Hashwert, bestehend aus Zahlen und Buchstaben. Dieser muss nun in einem zufälligen Prozess gefunden werden. Das heißt, die Rechner der Miner probieren so lange alle möglichen Zahlenkombinationen aus, bis eine bestimmte Bedingung erfüllt ist, zum Beispiel vier Nullen am Anfang stehen. Wird dieser Wert gefunden, wird der neue Block akzeptiert und an die Blockchain gehängt.
Reward
Die Entlohnung für die Konsensgenerierung in einem Netzwerk. Die Höhe des Rewards ist / kann bei jedem Coin unterschiedlich sein. Ein Anreiz für Miner in das Netzwerk Rechenpower zu investieren, da Sie bei Erfolg eine bestimmte Menge an Coins erhalten. Bei Bitcoin sind es zur Zeit 12,5.
SCAM
Abzocke durch einen Coin, der nur dazu da ist, Personen Geld aus der Tasche zu ziehen. Zum Beispiel: CONFIDO
Shill/Hype
Einen Coin ohne nachvollziehbare Begründung zu pushen.
Shitcoin
Wie der Name schon sagt: ein Coin ohne Wert. Oft auch als SCAM bezeichnet.
Smart Contract
Populär durch Ethereum. Smart Contracts ermöglichen “wenn, dann..”-Funktionen. Beispiel: Immer wenn der Song X spielt, überweise die Summe Y an den Künstler.
Soft-Wallet
Eine Software basierte Wallet, die auf dem Mobilgerät oder Desktop installiert wird. Bekannte Wallets sind zB Exxodus oder Jaxx.
The Flippening
Die Bezeichnung, wenn ein Coin einen anderen im Ranking (Marktkapital) überholt. Oft benutzt bei Wettrennen zwischen Bitcoin und Ethereum.
Wallet
Oft als Geldbörse bezeichnet. Der Überbegriff für die Möglichkeit seine Kryptowährungen zu speichern und zu verwalten.
Mehr

Nikolas Stein

Nikolas – Technik-Nerd und damit im Blockchain-Thema bestens aufgehoben. War vor den Kryptologen Art Director bei stern.de und ist deshalb zuständig für Grafik und Programmierung.
Close
Close